Systemische Aufstellungen

Die systemische Aufstellungsarbeit ist eine Weiterentwicklung des Familienstellens, die auf den Ideen von Mathias Varga von Kibed, Ensa Sparrer, Gunther Schmidt und anderen beruht. Außerdem werden Elemente des “klassischen” Familienstellens benutzt sowie auf Elemente der Musiktherapie zurückgegriffen.

Derzeit werden Ganztagesseminare angeboten.

Die Termine sind unter “aktuell” aufgelistet.

Bei der systemischen Strukturaufstellung handelt es sich um eine Arbeit, die vor allem in beruflichen Kontexten angewendet werden kann und entsprechend lösungsorientiert wirksam ist.

Einzelarbeit ist möglich, hier hat sich die sogenannte Arbeit mit dem Stellbrett bewährt.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf!